Mit HEI wandern und Antworten finden

22. – 24.9.2022 – Mit dem Thema „Nachhaltigkeit und seinen geschäftlichen Chancen“ durchs Ruhrgebiet wandern

Seit vier Jahren schätzen Entscheider aus Banken und Sparkassen die Impulse von Kollegen*innen zu erfolgreich umgesetzten Konzepten, die Vorträge mit einem „Blick über den Tellerrand hinaus“ und den Erfahrungsaustausch unter Kollegen*innen bei den verschiedenen Formaten der HEI.
Da die Zeit in Heidelberg meistens nicht ausreicht, um komplexe Themen von allen Seiten zu beleuchten und Bewegung den Blickwinkel auf ein Thema verändert, ist das Konzept für „mit HEI wandern…“ entstanden: EIN Thema, eine Wanderung mit Kollegen in einer außergewöhnlichen Landschaft mit inspirierenden Impulsen und Gesprächen, sowie die Übernachtung in einem besonderen Hotel. In diesem Jahr geht es vom 22. – 24.9.2022 ins Ruhrgebiet, genauer gesagt: nach Gelsenkirchen

Unser Thema: geschäftliche Chancen für Banken und Sparkassen im Transformations-prozess „Nachhaltigkeit“ in Industrie, Gewerbe, Handwerk und Handel nutzen – erfolgreiche Konzepte kennen lernen

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen beim gemeinsamen Wandern.

Ihre Initiatoren

Stefan Baumann, Andre Schulze und Stephan Vomhoff

Unser Hotel: HEINER´S Parkhotel auf dem Gelände der Zeche Nordstern in Gelsenkirchen

Das 4-Sterne + Hotel entstand auf dem ehemaligen Gelände der Zeche Nordstern in der Konversion des Zechengeländes für die Bundesgartenschau 1997. Es „punktet“ mit einer absolut ruhigen Lage im Grünen, komfortablen Zimmern und einem Wellness-Bereich auf dem Dach mit Blick über das alte Zechengelände, welches heute Sitz des Wohnbau-Konzerns Vivawest und anderer Dienstleister ist. Die Arena auf Schalke und die Schalker Meile mit der ehrwürdigen „GlückAuf-Kampfbahn“ sind gerade einmal 10 Minuten entfernt.

Unsere Wanderung beginnt und endet direkt am Hotel  – weitere Infos zum Hotel: https://www.heiners.info/

Unsere Wanderung führt uns von der alten Zeche Nordstern in Gelsenkirchen zum UNESCO Weltkulturerbe Zeche Zollverein in Essen

Am Freitag wandern wir in Begleitung eines Heimatforschers von der Großstadt Gelsenkirchen in die Großstadt Essen. Zunächst führt uns der Weg durch den Bugapark und entlang des Rhein-Herne-Kanal durch Parks, vorbei an Schrebergärten und alten Bergmanns-Siedlungen von der Zeche Nordstern zum UNESCO Weltkulturerbe Zeche Zollverein nach Essen, wo wir einem kurzen Aufenthalt für einen Imbiss eine Besichtigung planen. Anschließend geht es entlang von Bächen, Kanälen und Moscheen (!), über Abraumhalden, die einen tollen Blick über das Ruhrgebiet ermöglichen, zum Ausgangspunkt zurück. Wir erleben herrliche Einsichten und Aussichten in diese alte Industrielandschaft, die ihren Transformationsprozess bereits viele Jahre vor den Banken und Sparkassen anstoßen musste.
Wir bewältigen ca. 18 Kilometer ohne nennenswerte Höhenunterschiede. Die Wege sind gut ausgebaut, größtenteils geschottert und geteert.

Feste Schuhe für diese Wanderung sind ausreichend. Ein Mittagsimbiss ist in der Zeche Zollverein in Essen vorgesehen. Unterwegs sind selbstverständlich ausreichend Pausen geplant.

Agenda und Preise

Der Kostenbeitrag für die Teilnahme beträgt pro Person 1.590,00 € und beinhaltet zwei Übernach-tungen im Einzelzimmer sowie alle Kosten des Programms, die komplette Verpflegung vom 22. – 24.9.2022 inkl. aller Getränke. Minibar und ggfs. kostenpflichtigen Anwendungen im Spa sind selbst zu bezahlen.

Anmeldung

Nach der Anmeldung erhalten Sie innerhalb von 24 Stunden eine Teilnahmebestätigung von uns per E-Mail.